Qualität in der Kindertagespflege

Qualität in der Kindertagespflege

©Tiko/stock.adobe.com

Qualität in der Kindertagespflege

Kindertagespflege - Wie Qualität für jedes Kind entstehen kann

31. March 2020

Buchvorstellung

Heute möchte ich euch ein Buch ans Herz legen, das ihr über das Hessische Kindertagespflegebüro (www.hktb.de) erstehen könnt.

Dieses Buch gehört in jede Kindertagespflegestelle, zu jeder kontinuierlichen Fachkraft, in jede Fachberatungsstelle. Alle, die in irgendeiner Form mit der Kindertagespflege zu tun haben, tun gut daran, dieses Buch zu lesen.

Was steht also drin?

Die AutorInnen legen die Bedürfnisse von Kindern als Basis für die Kapitel des Buches fest. Trotzdem werden alle Beteiligten gleichberechtigt gesehen und alle Perspektiven (z.B. Kind, Kindertagespflegeperson, Fachberatung, kontinuierliche Kursbegleitung,..) gleich wichtig beleuchtet.

Die AutorInnen beschäftigen sich zuerst mit den grundlegenden Bedürfnissen von Kindern, um dann unterschiedliche Aspekte der Lebenswirklichkeit, wie z.B. Beteiligung und Teilhabe oder Vielfalt, von Kindern zu betrachten. Immer im Hinblick wie Qualität möglich wird, wie Kinder ein hohes Maß an Qualität erleben können.

Sie beleuchten dabei die unterschiedlichen Sichtweisen aus unterschiedlichen Perspektiven. Einmal fragen sie, wie das Kind sein Bedürfnis nach Beteiligung und Teilhabe in der Tagespflegestelle erkennt. Dann beschäftigen sie sich mit dem Thema, was eine Kindertagespflegeperson von ihrer Fachberatung erwarten darf, im Hinblick auf Beteiligung und Teilhabe, um beim Beispiel zu bleiben. Die Schleife geht weiter, was darf die Fachberatung von der Fachaufsicht erwarten bzw. was braucht sie, um die Qualität im Bericht Beteiligung und Teilhabe in jeder einzelnen Kindertagespflegestelle gewährleisten zu können? Jedes Thema wird so aus jeder einzelnen Perspektive detailliert beleuchtet und schließt mit Reflexionsfragen ab.

Wer mich jetzt schon etwas kennt weiß, dass das meine Lieblingskapitel sind. Auch hier werden die Reflexionsfragen für jede und aus jeder Perspektive gestellt. Zum einen kann ich die Fragen nutzen, um mich selbst zu prüfen, zum anderen dienen sie aber auch meinem Perspektivwechsel. Indem ich mich mit den Fragen der anderen Professionen beschäftige, öffne ich meinen Blick für die anderen Beteiligten, mein Verständnis wächst, ich kann unterschiedliche Herangehensweisen besser nachvollziehen, was unweigerlich zur Folge haben wird, dass Kommunikation leichter und besser wird. Ein Gewinn für alle.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.

Direkt zu den Beiträgen

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Was ist die Summe aus 3 und 2?

Informationen zum Newsletter und Hinweise zur Verwendung Ihrer E-Mailadresse finden Sie auch auf der Seite Newsletter.